Montag, 21. Februar 2011

Silberspitze



First I want to say sorry to my englishspeaking readers for not having translated the last blog - I was just to tiered and didn't wanted to write nonsene ;) If anybody is interersted in an english translation of the "anatomy of a just-au-corps" please tell me and I will translate it.




Leider mussten wir einsehen, dass ein Seidendamast gerade nicht ins Hobby-Budget passt und haben uns daher nach einer vorläufigen Alternative für die Weste gesucht.


Ein bisschen protzig sollte es schon sein für den Ratsherren ;) Da ich glücklicherweise des Klöppelns mächtig bin entschieden wir uns für eine goldgelbe Seidenweste mit Silberspitze zu dem schwarzen Rock.




Die Spitze ist mittlerweile auch schon fertig.


Als nächstes müssen noch die passenden Posamentierknöpfe gemacht werden, aber dazu mehr am Wochenende.




Unfortunatelly we had to see, that the silkdamask is not within our budget at that time and so we had to seek for an alternative waistcoat for the black just-au-corps.


It should be a bit fancy after all - a councilman was a member of the superior families of a imperial city ;)


Because I'm able to make bobbinlace, we decided to make a yellow-golden waistcoat trimmed with silverlace.


The silverlace is already finished.


Now we need the matching death-head-buttons... But more to come at the weekend.


Dienstag, 15. Februar 2011

Anatomie eines Just-au-corps

Wie versprochen habe ich das entstehen des Just-au-corps für den Ratsherrn fotographisch dokumentiert und möchte euch nun zeigen wie wir vorgegangen sind.
Die Verstärkungen sind das A und O, wenn der Just-au-corps später gut aussehen soll, wenn man auf sie verzichtet hängen die Schöße später traurig herunter und die Vorderkante verzieht sich unschön.

Wir haben uns bei der Platzierung der Verstärkungen an die Schemazeichung von Norah Waugh sowie an Garsault gehalten.

Ergänzt haben wir einen schmalen Leinenstreifen unter den Knöpfen, wie Garsault ihn erwähnt.



Die Knöpfe wurden im 18.Jh. angenäht bevor der Rock gefüttert wurde! Beim Annähen werden nur der Oberstoff und der untergelegte Streifen mitgefasst.

Dann bekommt das Vorderteil auf Brust und Schulter ein leichte Wattierung, wir haben einfach Wollvlies für Quilter verwendet.

Ein Verstärkungsstreifen kommt an die Vordere Kante und ein größeres Stück bedeckt den gesammten Schoß.

Ausserdem werden die oberen Partien der Schöße durch ein kleines Stück verstärkt (da hängt ja später das ganze Gewicht der Schöße dran )

Dieses Teil wird auch gleichzeitig als Unterlegung für den Taschenschlitz benutzt (Merke: beim Transportieren von Reisepistolen in den Rocktaschen leiern diese aus, je seiden der Schneider hat sie gut verstärkt!)
Als Material haben wir gewachstes Leinen benutzt